Erster Monatsbericht

Donnerstag, 1. März 2012 |  Autor:

Werte Damen und Herren (?),

es ist soweit, das erste Bild des Monatsberichts ist fällig. Beinahe hätte ich es verpaßt, es passiert grad viel Leben hier, mein Laptop kränkelt und sowie ich mal abgelenkt bin, meinen die Kinder, sie könnten hier wilden Mann spielen.. zusätzlich hab ich heut beim Optiker erfahren, daß mein rechtes Auge neuerdings eine  Fehlsichtigkeit von 1 Dioptrie aufweist, dabei ist die „alte“ Brille grad mal 9 Monate alt. Kein Wunder, daß ich schlecht sehe und „nicht immer so böse gucken soll“ laut Laurin.

Wirklich zufrieden bin ich nicht mit dem Strickbild bisher. Die Kauni ist total haklig und rutscht schwer über die Finger, was eine konstante Fadenspannung sehr erschwert. Ich hab nun mal die Farben getauscht, bunt statt braun nach oben, das scheint besser zu sein. Aber wie gesagt, wenn ich eine  oder zwei Reihen am Tag schaffe, ist das viel. Dafür ist mein Fernsehgestrick der Vollendung nahe..

Die anderen Mitglieder unserer kleinen Truppe findet ihr hier:

Birgid – http://www.einebirgid.wordpress.com/

Claudia – http://www.blog.buccoli.eu/

Elisabeth – http://www.elisabethsmachwerke.blogspot.com/

Silvia – http://derperfektetag.blogspot.com/

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Fair Isle KAL, Gestricktes 2012

Diesen Beitrag kommentieren.

3 Kommentare

  1. 1
    Silvia 

    Super Corinna! Das wird auch toll! Ja, die Reihen sind lang, bei dünnen Nadeln dauern sie eine Ewigkeit. Aber frau gönnt sich ja sonst nichts *lol*
    Weiter so, das Ergebnis ist die Mühe wert!
    lg Silvia

  2. 2
    Dörte 

    Ich finde das Muster toll. Und ich weiß von einer erfahrenen Fair-Isle-Strickerin, dass so etwas lange dauert. Es wäre schade, wenn du uns das Endergebnis nicht zeigst!!! Dinnge die lange dauern, trägt man mit noch mehr Stolz – ich spreche da aus Erfahrung!

    Dörte

  3. 3
    elisabeth 

    Liebe Corinna,

    Ich weiß, was es heißt mit echter Schafwolle zu stricken, und noch dazu mit so dünnen Nadeln!
    Bravo – da wirds dafür aber richtig original!
    Und die Farben sind richtig peppig, gefällt mir sehr gut bis jetzt.
    Ich hab das ja bei meiner Strickerei vermieden, weil ich weiß wie viel Arbeit das ist, aber es juckt mich immer noch, vielleicht hol ich mir ja bei Dir ja noch mal Gusto,…
    Liebe Grüße aus Wien
    Elisabeth

Kommentar abgeben